Mittwoch, 9. Januar 2008

vergesst den ölwechsel

irgendwie sind zur zeit die nicht-kunst themen bei mir dran :-) gestern im tv ein bericht über die zusammenhänge zwischen der mineralölindustrie und den autowerkstätten. dabei ging es um den immer wiederkehrenden ölwechsel - glaubt man. tatsache ist wohl, dass die heutigen öle viel längere intervalle aushalten als uns die hersteller glauben machen. es geht also mal wieder nur ums geld.

eine alternative wurde auch aufgezeigt. die ismaninger firma lifetime technologies hat ein verfahren und die notwendigen mittel entwickelt und dieses thema ist zumindest für längere zeit durch. hab mir mal meine inspektionsrechnungen angeschaut und nach drei wartungsintervallen hätte ich die kosten schon drin gehabt.

wer es genauer wissen will: www.zdf.de und in der suche nach der frontal21 sendung vom 08.01.2008 suchen. dort gibt es das video und ein pdf mit dem titel : "Motoröl: Geschäfte, wie geschmiert".

die ismaninger firma heißt lifetime technologies

1 Kommentar:

alex hat gesagt…

hi ronny,

das scheint ja wirklich eine gute sache. ich bin auch am überlegen, ob ich das mache. werde mir das mal durchrechnen. 15 min auto laufen und mich vom nachbarn anpampen lassen. selber unters auto legen und die richtige schraube drehn, mir altöl ins auge laufen lassen, das sind nicht meine stärken :-); wie machstu das?

im märz wäre meine kiste wieder dran.
viele grüsse
alex