Dienstag, 6. November 2007

eu und das äpplerverbot

also was den bürokraten in brüssel alles so einfällt ? jetzt will man, das wein nur noch das heißt wo trauben drin sind. klingt auf den ersten blick auch einleuchtend, trifft aber eine region in deutschland mitten ins herz. hessen lieben ihren äppler, abbelwoi oder eben auf hochdeutsch apfelwein. jetzt soll das aber nicht mehr so heißen dürfen, wenn es nach den plänen der eu-landwirtschaftsministerin geht. gute vorschläge was man so machen kann findet ihr in otti´s blog.

(da ist jetzt der link - da ich das mit dem trackback oder den backlinks, wie es hier bei google heißt, einfach nicht kapier - kann also sein, dass bei neuen einträgen ihr nach dem artikel suchen müßt)

1 Kommentar:

gnlwth hat gesagt…

Ei, des is wegglisch ebbes! Mer solls ned glaawe. Guud awwer, doss emol øner druff uffmeggsam mochd! Äppler beibd Äppler, un wenn zejemol kø Trauwe drin sin. Gä?!
En schæne Gruß von øner vun de Exilhesse.